Show Less
Restricted access

Die Überschusssituation auf dem Getreidemarkt der Europäischen Gemeinschaft und Alternativen einer zukünftigen Getreidemarktpolitik

Series:

Ties Möckelmann

Die Europäische Gemeinschaft wird in den achtziger Jahren zur Überschussregion für Getreide insgesamt. Die Ursachen dieser Entwicklung liegen insbesondere in der Steigerung der Flächenerträge infolge des anbautechnischen und züchterischen Fortschritts und der zunehmenden Substitution von Getreide durch importierte Futtermittel. Aufbauend auf einer Analyse des EG-Getreidemarktes sowie seiner Interdependenzen zu den Weltmärkten für Getreide und Getreidesubstitute, besteht die Zielsetzung der Arbeit darin, unter Nutzen-Kosten-Kriterien ein Systemvergleich alternativer Markt- und Preisinstrumente vorzunehmen.
Aus dem Inhalt: Die Europäische Gemeinschaft als Überschussregion für Getreide in den achtziger Jahren - Das Problem der Getreidesubstitute - Preissituation auf dem Welt- und EG-Getreidemarkt - Kosten-Nutzen-Analyse alternativer Marktordnungsinstrumente - Anhang.