Show Less
Restricted access

Strafbarkeit der Folter zu Vernehmungszwecken

Unter besonderer Berücksichtigung des Verfassungs- und Völkerrechts

Series:

Björn Beutler

Die Problematik der Folter hat in jüngster Zeit so große Aufmerksamkeit erfahren wie kaum ein anderes rechtswissenschaftliches Thema. Diese Arbeit befaßt sich mit der Strafbarkeit der Androhung oder Anwendung von Folter bei Vernehmungen. Als Vorfragen hierzu werden der Begriff und das Verbot der Folter umfassend erläutert. Ein fiktiver Fall bildet dabei den Ausgangspunkt der Überlegungen. In deren Rahmen kommt den Vorgaben des Verfassungs- und Völkerrechts besondere Bedeutung zu. Denn erst diese lassen den sicheren Schluß zu, daß nach in Deutschland geltendem Recht die Androhung oder Anwendung von Folter zu Vernehmungszwecken ausnahmslos verboten und strafbar ist.
Aus dem Inhalt: Ursprung der jüngsten Debatte über die Folter – Definition der Folter – Verbot der Folter nach einfachem Gesetzesrecht, Verfassungs- und Völkerrecht – Strafbarkeit der Folter nach einfachem Gesetzesrecht – Auswirkungen des Verfassungs- und Völkerrechts auf die Strafbarkeit der Folter.