Show Less
Restricted access

Die erbrechtliche Nachfolge in der Partnerschaftsgesellschaft

Unter besonderer Berücksichtigung berufsrechtlicher Implikationen

Series:

Anne Maria Arnold

Die erbrechtliche Nachfolge in Personengesellschaften ist mittlerweile ein viel bearbeitetes Feld. Durch die durch Gesetz von 1994 eingeführte Partnerschaftsgesellschaft wurde eine neue Rechtsform geschaffen, die hierzu eigene Fragestellungen aufwirft. Die durch das Partnerschaftsgesellschaftsgesetz ausdrücklich ermöglichte erbrechtliche Nachfolge in der Partnerschaftsgesellschaft ist Gegenstand dieses Buches. Die Autorin behandelt die sich aus den Besonderheiten der Gesellschaftsform ergebenden Fragen u. a. in Bezug auf einfache und qualifizierte Nachfolgeklauseln und auf die Nachfolge einer Erbengemeinschaft in einen Partnerschaftsanteil. Für ausgewählte Berufsgruppen (Ärzte, Apotheker, Notare, Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer) zeichnet sie zusätzlich ein vollständiges und detailliertes Bild der im Rahmen einer Anteilsnachfolge bei der Partnerschaftsgesellschaft zu beachtenden berufsrechtlichen Vorgaben. Die Autorin verknüpft damit Erbrecht, Gesellschaftsrecht und Berufsrecht.
Aus dem Inhalt: Erbrechtliche Nachfolge in der Partnerschaftsgesellschaft – Besondere Berücksichtigung berufsrechtlicher Implikationen – Darstellung anhand ausgewählter Berufsgruppen (u. a. Ärzte, Notare, Rechtsanwälte) – Allgemeine Folgen beim Tod eines Partners (Fortführungspflichten, Abfindung) – Einfache und qualifizierte Nachfolgeklauseln – Berufszugangs- und Berufsausübungsregelungen – Monoprofessionelle und interdisziplinäre Zusammenarbeit – Nachfolge Erbengemeinschaft in Partnerschaftsanteil.