Show Less
Restricted access

Kinder- und Jugendliteraturforschung 2005/2006

Mit einer Gesamtbibliographie der Veröffentlichungen des Jahres 2005

Series:

Bernd Dolle-Weinkauff, Hans-Heino Ewers-Uhlmann and Carola Pohlmann

Die zwölfte Folge des Jahrbuchs der Kinder- und Jugendliteraturforschung steht nicht zuletzt im Zeichen zweier Jubiläen: Dem 200. Geburtstag Hans Christian Andersens 2005 sind ein Bericht über die Andersen-Konferenzen in Odense, verfasst vom Leiter des Andersen-Zentrums an der dortigen Universität, Johan de Mylius, sodann ein Beitrag über die deutsche kinderliteraturkritische Andersenrezeption von Hans-Heino Ewers gewidmet. Zum 150. Geburtstag des amerikanischen Kinderbuchklassikers L. Frank Baum ( The Wonderful Wizard of Oz) erscheint ein Essay von Michael Patrick Hearn (New York).
Aus dem Inhalt: Sebastian Schmideler: «Unser Nieritz lebe hoch!» Dokumente zur Schaffensweise und zur Rezeption des Jugendschriftstellers Gustav Nieritz (1795-1876) aus dem Nachlass – Hans-Heino Ewers: Der «König aller Verfasser von Kinderbüchern»? Hans Christian Andersen und seine Märchen im kinderliterarischen Diskurs des 20. Jahrhunderts – Michael Patrick Hearn: Die Reise zum großen Oz – Heidi Lexe: Von Tom Waits zu den eels. Musikalisch provozierte Subtexte der Jugendliteratur – Andrea Mikulásová: Kinder- und Jugendliteraturforschung in der Slowakei – Anne de Vries: «Abends wenn ich schlafen geh». Auf der Suche nach Herkunft und Bedeutung eines mündlich überlieferten Kindergebets – August Corrodi: Vorwort. Von einem Kinderfreunde aus der Schweiz – Reinbert Tabbert: Wolf Spillner und die Störche von Dambeck. Eine Dokumentation zum jugendliterarischen Realismus.