Show Less
Restricted access

«... um die Nationaleinheit zu begründen und zu befestigen ...»

Der Beitrag des Kieler Lektorats für dänische Sprache und Literatur zur Identitätsstiftung im dänischen Gesamtstaat (1811-1848)

Series:

Ulrike Gerken

... um die Nationaleinheit zu begründen und zu befestigen ... – dieses titelgebende Zitat stammt aus dem Ernennungsreskript König Frederiks VI. für den ersten Inhaber des Dänischlektorats an der Kieler Universität. Von der Vermittlung dänischer Sprache und Literatur versprach sich der Monarch eine maßgebliche Förderung der kollektiven «nationalen» Identität unter den Bedingungen der übernationalen Staatsidee des Gesamtstaates. Die Arbeit untersucht erstmals, welchen Beitrag das Kieler Lektorat in identitätsstiftender Hinsicht leisten sollte und vor allem, welchen Beitrag es leisten konnte in einer Zeit, in der sich im dänischen Gesamtstaat konkurrierende Konzepte von Nation entwickelten, die sich überdies im Lauf des Untersuchungszeitraumes angesichts der innerdänischen und schleswig-holsteinischen Debatten um den Nationsbegriff massiv veränderten.
Die Autorin: Ulrike Gerken, geboren 1973 in Hamburg, studierte Geschichte, Deutsche Philologie, Philosophie und Pädagogik in Lüneburg, Luleå (Schweden) und Kiel. Nach dem Ersten Staatsexamen und Magisterexamen war sie von 2002 bis 2005 DFG-Stipendiatin des Kieler Graduiertenkollegs Imaginatio borealis und promovierte 2006. Seit Anfang 2006 ist sie als Studienreferendarin in Berlin tätig.