Show Less
Restricted access

Henry Matisse' papiers découpes

Zur Analyse eines Mediums

Series:

Cornelia Buchholz

In hohem Alter entdeckt und entwickelt Henri Matisse mit den In hohem Alter entdeckt und entwickelt Henri Matisse mit den «papiers découpés» ein neues künstlerisches Medium, das ihm Ausdrucksmöglichkeiten und Lösungen von Problemen eröffnet, die ihn zeitlebens beschäftigt haben. Durch den Schnitt in farbige Papiere gelingt es ihm, jetzt von einer Einheit Farbe-Zeichnung ausgehen zu können, wobei Sehen und Gesehensein in der Zeichenfindung der einzelnen Papiere in besonderer Weise ineinanderwirken. Auch der anschliessende Kompositionsmodus der «papiers» zu einem Ganzen - die Art der Kombination und der Figur-Grund-Austausch spielen eine wichtige Rolle - zeigt bis dahin in der Kunstgeschichte so noch nicht entwickelte Problemlösungen.
Aus dem Inhalt: U.a. Entstehung der «papiers découpés» - Entwicklungsstufen - «Synthese» und «Ambivalenz» als tragende Aussagestrukturen - Zum Begriff des Dekorativen - Die Einheit von «artiste et spectateur» als visuelles Erkenntnisereignis.