Show Less
Restricted access

Steuerrechtsbezogene Informationspflichten bei den Finanzdienstleistungen der Anlageberatung und der Anlagevermittlung

Series:

Fabian Hartwich

Im Bank- und Kapitalmarktrecht ist allgemein anerkannt, dass Informationspflichten bei Finanzdienstleistungen eine wichtige und eigenständige Funktion haben. Ebenso ist anerkannt, dass steuerrechtliche Gesichtspunkte im Zusammenhang mit Finanzdienstleistungen ein bestimmender Faktor sind. Eine verknüpfende Betrachtung von Informationspflichten einerseits und steuerrechtlichen Gesichtspunkten andererseits steht bislang jedoch aus. Diese Lücke im wissenschaftlichen Schrifttum möchte der Autor mit dieser Untersuchung schließen. Er entwickelt eine eigenständige, praxistaugliche Methodik, auf deren Grundlage sich steuerrechtsbezogene Informationspflichten in Finanzdienstleistungsverhältnissen – insbesondere in der Anlageberatung bzw. -vermittlung – bestimmen lassen. Dabei werden konkrete steuerrechtsbezogene Aufklärungs-, Beratungs- und Warnpflichten im Zusammenhang mit ausgewählten Finanzinstrumenten der verschiedenen Kapitalmarktsegmente herausgearbeitet. Besondere Relevanz hat dieser Untersuchungsgegenstand vor allem mit Blick auf eine etwaige Haftung des Finanzdienstleisters wegen der Verletzung dieser Pflichten.
Aus dem Inhalt: Dogmatischer Hintergrund und rechtlicher Rahmen informationeller Handlungspflichten – Steuerrechtsbezogene Aufklärungs-, Beratungs- und Warnpflichten – Steuerrechtsbezogene Informationspflichten im Vertragsrecht – Systematisierung steuerrechtsbezogener Informationspflichten in Fallgruppen – Steuerliche Mitwirkungspflichten – Steuerrechtsbezogene Informationspflichten in Anlageberatung und Anlagevermittlung – Prospekthaftung – Typisierte Anwendungsbeispiele steuerrechtsbezogener Informationspflichten – Steuerrechtsbezogene Informationspflichten nach dem Wertpapierhandelsgesetz – Katalog steuerrechtsbezogener Informationspflichten am geregelten Kapitalmarkt und am «grauen» Kapitalmarkt.