Show Less
Restricted access

Darstellung, Analyse und Vergleich der zukünftigen Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften für Aktiengesellschaften in Deutschland und Frankreich

Ein Vergleich mit den Bestimmungen der 4. EG-Bilanzrichtlinie

Series:

Dirk Grabowski

Deutsche und französische Aktiengesellschaften werden voraussichtlich erstmals 1986 ihre Jahresabschlüsse nach handelsrechtlichen Vorschriften zu erstellen haben, die auf den Bestimmungen der 1978 verabschiedeten 4. EG-Bilanzrichtlinie basieren. In der vorliegenden Untersuchung werden die Auswirkungen der neuen Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften auf die Rechnungslegungspraxis deutscher und französischer Jahresabschlüsse analysiert. Eine ausführliche Gegenüberstellung der jeweiligen nationalen Regelungen gibt Aufschluss über die zukünftige Vergleichbarkeit veröffentlichter Jahresabschlussdaten in beiden Ländern. Der Autor setzt sich in diesem Zusammenhang kritisch mit den einzelstaatlichen Gesetzestexten und ihrer Kompatibilität mit den Vorschriften der 4. EG-Bilanzrichtlinie auseinander.
Aus dem Inhalt: Darstellung der zukünftigen Bilanzierungsvorschriften in Deutschland und Frankreich - Auswirkungen auf die Rechnungslegungspraxis von Aktiengesellschaften in beiden Staaten.