Show Less
Restricted access

Sprache und Diskurs in Wirtschaft und Gesellschaft

Interkulturelle Perspektiven

Series:

Ursula Doleschal, Edgar Hoffmann and Tilmann Reuther

Der Band enthält kulturwissenschaftliche Beiträge zur interkulturellen Kommunikation aus sprachwissenschaftlicher und betriebswirtschaftlicher Sicht und ist interdisziplinär angelegt. Folgende Themenbereiche werden untersucht: Englisch als Sprache der internationalen Businesskommunikation, (inter-)kulturelle Aspekte von Karriere, Management und Marketing, der epistemologische und textuelle Habitus unterschiedlicher Wissenschaftskulturen, Probleme sowohl der Kommunikation als auch der Übertragung von Konzepten zwischen verschiedenen Fachgebieten, kulturell unterschiedliche Konzepte und damit verbundene Probleme der Übersetzung und interkulturellen Kommunikation. Ferner Ähnlichkeiten und Unterschiede der Kommunikations- und Sprechweisen in verschiedenen Kulturen, die Sprache der Kleidung, Unternehmenskommunikation und Sprachwahl sowie kulturelle Besonderheiten von Ergonymen.
Aus dem Inhalt: Richard Alexander: How ‘intercultural’ can a lingua franca really be? Some remarks on ‘International Business English’ – Gerhard Fink/Maren Lehmann: Individualität im Dienst. Zur Erfindung der Karriereleiter durch Peter I. und Reflexionen über Karrieren in der Gegenwart – Helmut Gruber: Wissenschaftskulturen und studentisches Schreiben. Die Ergebnisse einer diskursanalytischen Studie – Peter Handler: Sprachen, Stile und Kulturen. Zur Neupositionierung philologischer Begriffe in der technisierten Kommunikation – Nigel Holden/Gerhard Fink: Russia’s path to the market economy: its language of management in slow pursuit – Manfred Kienpointner: Zur Revolutionsrhetorik von Georg Büchner, Rosa Luxemburg und Wladimir I. Lenin. Eine vergleichende Analyse – Katharina Klingseis: Встречают по одёжке... Kleidung als Medium der nonverbalen Kommunikation – Marion Krause: Leistung im Russischen - eine semantische Lakune? – Julia Kuhn: Frauengestalten in der Ergonymik. Eine Untersuchung am Beispiel von Mexiko – Eva Lavric: Tiroler Variationen zum Thema der Sprachwahl in der Unternehmenskommunikation – Gerlinde Mautner: Linguistics and management: an unconsummated relationship – Manfred Mayrhofer/Astrid Reichel: Career management systems in Central and Eastern Europe. A European comparative empirical analysis of Austria and Romania – Sylvia Meierwert: The cultural standard research and its implications for managing multinational teams: co-operation with Croatians and Slovenes - the Austrian Perspective – Ingeborg Ohnheiser: «Здравствуй любимая!» Eine Analyse metasprachlicher Kommentare zur Wahl und (erhofften) Wirkung von Warennamen der Agentur аккУРАтт.Ru – Franz Rainer: Der französische Kommunikationsstil im wirtschaftlichen Kontext – Elke Ronneberger-Sibold: Пeтp Великuй - Friedrich. Zeitversetzte Parallelen zwischen russischen und deutschen Namen für Lebensmittel – Reiner Springer: Marketing für Transformationsmärkte – Martin Stegu: Das Missverständnis als (letzte?) universale Kategorie: Aspekte interkultureller Bewusstheit.