Show Less
Restricted access

Finanzreform in der gesetzlichen Krankenversicherung und Zukunft des Risiko-Strukturausgleichs

Series:

Rainer Pitschas

Im Mittelpunkt der gegenwärtigen Gesundheitsreform steht die Veränderung der Finanzierungsgrundlagen für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Antworten hierauf haben die vielfältigen und streitigen Fragen eines Finanzausgleichs zwischen den Primärkassen und den Ersatzkassen sowie weiteren Trägern der sozialen Krankenversicherung und ihres privatrechtlichen Gegenübers miteinzubeziehen. Diese Situation fordert nicht nur zur Reform des bisherigen Risiko-Strukturausgleichs auf; sie wirft auch eine Reihe verfassungsrechtlicher Probleme bei dem Versuch auf, die Finanzierungsgrundlagen einer solidarischen Krankenversicherung neu festzulegen. Die einzelnen Beiträge des Sammelbandes greifen diese Fragen auf und sie geben konzise politische, ökonomische und rechtliche Auskunft hierüber.
Aus dem Inhalt: Josef Hecken: Überlegungen zur Reform des Risiko-Strukturausgleichs und seiner Verknüpfung mit einer Finanzreform in der GKV – Wolfgang Greiner: Der Risiko-Strukturausgleich im Geflecht ökonomischer Finanzierungsüberlegungen zur künftigen GKV – Rainer Daubenbüchel/Dirk Göpffarth: Gegenwärtige Konstruktion des Risiko-Strukturausgleichs und alternative Entwicklungslinien – Herbert Rebscher: Pro und Contra zur Reform des Risiko-Strukturausgleichs – Robert Paquet: Die Weiterentwicklung des Risiko-Strukturausgleichs und die Finanzreform der GKV aus Sicht des BKK-Systems – Eike Hovermann: Nachhaltige Neuordnung der GKV - Herausforderungen einer Finanzreform – Rainer Pitschas: Verfassungsprobleme neuer Finanzierungsformen in der GKV – Joachim Wieland: Finanzverfassungsrechtliche Aspekte neuer Finanzierungsmodelle für die GKV unter besonderer Berücksichtigung des Risiko-Strukturausgleichs.