Show Less
Restricted access

Zur Originalität des literarischen Signifikanten

Series:

Günter Krause

Der Logos kollabesziert und erfüllt sich so. Zu diesem denkwürdigen Prozess verhält sich die «Literatur», das originär Literale merkwürdig-signifikant: Literalität ohne die Zeichen des Logos ist so undenkbar wie dessen De(kon)struktion ohne Literalität. Dies er- öffnet zunächst eine Reihe von Fragen, die sich in der einen nach der Originalität des literarischen Signifikanten zusammenfinden, und stellt uns darüberhinaus vor das Problem des «Textes»: was hier in Frage steht, kann nicht qua Aussage abgehakt werden, es passiert. Vorliegender Arbeit kommt es darauf an, Spuren solcher Ereignisse zu markieren.
Aus dem Inhalt: U.a. Fatale(r) Reflex(ion) - Das Thema ästhetischer Rationalität - «Literatur»: das glückliche Babel - Das Theater der écriture - Das groteske Unglück des Schreibenden - Am «Ursprung» des Konkreten.