Show Less
Restricted access

Die Gegenwart Christi in der Kirche bei Leo dem Großen

Series:

Hans Feichtinger

Papst Leo der Große († 461) spielt eine entscheidende Rolle für die Entwicklung der Christologie und der Lehre vom Petrusamt. Zudem finden sich bei ihm grundlegende Aussagen über Offenbarung, Sakramente und christliches Leben. Der Gedanke der Gegenwart Christi verbindet seine Schriften wie ein roter Faden. Wie hat er diese Gegenwart verstanden und zum Ausdruck gebracht? Die Antworten auf diese Fragen offenbaren Leos Frömmigkeit, die Kohärenz seines Denkens und deren theologische und praktische Folgen. Der Blick auf Leos Leben und Arbeiten erweist seine Auffassungen als theologisch gut fundiert und noch heute interessant für die Frage nach der Beziehung Christus–Kirche und der Bedeutung von Vermittlung und Leitung in Verkündigung, Liturgie und christlich-kirchlichem Leben.
Aus dem Inhalt: Petrus und sein Erbe: Lebenserfahrungen, Christus und Petrus – Die Stimme der Wahrheit: Schrift, Tradition, Kaiser, Konzil – Sakramente und Liturgie: Fest und Geheimnis, Sakramente – Christus in der Gemeinschaft der Heiligen: Einwohnung, Kirche, Gnade, Gericht – Theologische Grundlagen und Prinzipien: Nachahmung, Verbundenheit, Gegenwart.