Show Less
Restricted access

Online-Dialogangebote von Bundestag und Bundesregierung

Quantitative und qualitative Analysen

Series:

Michaela Wölk, Britta Oertel, Jan Oppermann and Mandy Scheermesser

In der Studie wurden Internet-Portale bewertet, die vom Deutschen Bundestag oder vom Presse- und Informationsamt der Deutschen Bundesregierung bzw. den Bundesministerien herausgegeben werden. Zudem wurden interaktive Dialogangebote in Form von Chats und Foren auf der Grundlage inhaltsanalytischer Auswertungen untersucht. Dabei wurde auf die Untersuchung der Qualität der Dialoge besonderen Wert gelegt, weil gerade das demokratische Modell deliberativer Politik stark von der Qualität der Dialoge unter den Beteiligten abhängt. Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass eine Stärke der Online-Dialogangebote in der Bereitstellung politischer Information für die Bürgerinnen und Bürger liegt. Insofern Informiertheit die Grundlage jeglicher Partizipation ist, stellt also die Online-Kommunikation grundsätzlich Möglichkeiten bereit, politische Teilhabe – auch außerhalb der Online-Medien – zu verbessern und zu erweitern.
Aus dem Inhalt: Online-Dialogangebote – Vergleichende Bewertung der Online-Dialogangebote von Bundestag und Bundesregierung – Vertiefende Untersuchung von ausgewählten interaktiven Online-Dialogangeboten – Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken von (interaktiven) Dialogangeboten – Handlungsfelder.