Show Less
Restricted access

Meletius von Antiochien

Studien zur Geschichte des trinitätstheologischen Streits in den Jahren 360-364 n. Chr.

Series:

Thomas Karmann

Meletius von Antiochien († 381) war eine der umstrittensten Gestalten des trinitätstheologischen Streits, was v. a. an seinen «zweifelhaften Anfängen» lag. Diese Anfangsphase seines Episkopats in der syrischen Hauptstadt während der Herrschaft Konstantius’ II., Julians und Jovians steht im Mittelpunkt dieser Studie. Anhand der Analyse von Dokumenten aus dieser Zeit wird eine kirchenpolitische und theologische Einordnung des antiochenischen Bischofs unternommen und gleichzeitig der Frage nach den Anfängen des sogenannten Neunizänismus, mit denen Meletius in der Forschung immer wieder verbunden wird, nachgegangen.
Aus dem Inhalt: Hintergrund: Antiochien im trinitätstheologischen Streit – Meletius in der Endphase der Herrschaft Konstantius’ II. – Die Anfänge des Neunizänismus und das antiochenische Schisma während der Herrschaft Julians – Die Herrschaft Jovians und die Sammlung der Meletianer um das Nizänum – Bibliographie.