Show Less
Restricted access

Kreative Organisationsgestaltung und berufliche Bildung in Freiheit – Ausbildung als «Bildung»

Forschungsfelder: Berufsbildung Voith, Private einjährige Sonderberufsfachschule (berufsvorbereitend) Hanns Voith, Standort Heidenheim

Series:

Thomas Fritz

Der Autor stellt in seiner Arbeit die gegenwärtigen Konzepte der Bildungs- und Ausbildungspraxis in Frage, die vor allem auf Grund globaler Entwicklungen und veränderter Anforderungsprofile für Nachwuchskräfte in die Diskussion gerieten. Seine dargestellten Alternativen und Möglichkeiten einer dynamischen gegenwarts- und zukunftsorientierten Berufsbildung bauen auf die fundamental gesetzten Kategorien Kreativität, Selbstverantwortung sowie Dialog- und Kooperationsfähigkeit. Der Verfasser strebt nach der Verwirklichung einer Menschenbildung, die alle Individuen als Kulturschaffende versteht. Wesentliche Voraussetzungen für dieses pädagogische Streben sind die Veränderung von hierarchischen Organisationsstrukturen und das grundsätzliche Umdenken bezüglich des eigenen Rollenverständnisses als Führender. LehrerInnen und FachausbilderInnen sind in diesem Verständnis EntwicklungsbegleiterInnen.
Aus dem Inhalt: Selbstbestimmung und Berufsbildung – Ausbildung als Weg – Menschenbildung – Dialogisches Beurteilungssystem – Fundamentalkategorien Persönlichkeitsbildung – Ästhetische Bildung und Ethischer Individualismus – Die Person des Fachausbilders und Lernbegleiters in der Berufsbildung.