Show Less
Restricted access

Im Klassenzimmer

Der Wandel des Lehrer-Schüler-Verhältnisses in Österreich- Erste und Zweite Republik im Vergleich

Series:

Maria Fessl

Die Abhandlung beschäftigt sich mit dem Schulalltag in Österreich. Untersucht wurde dabei, wie das Geschehen in den Klassenzimmern von Lehrern und Schülern erlebt wurde und welche Änderungen dabei im Laufe der Zeit auftraten. Ausgehend von einer Darstellung der schulpolitischen Rahmenbedingungen wird ein recht vielschichtiges Bild von Schule und Schulalltag entworfen. Die Basis hierfür bilden 46 Zeitzeugenberichte ehemaliger Lehrer und Schüler, die sich über den Zeitraum der Ersten und Zweiten Republik erstrecken. Die vielen Originalzitate im Text zeigen in beeindruckender Weise, dass das Schulerleben des Einzelnen von ganz persönlichen Voraussetzungen geprägt wird. Darüber hinausgehend aber wird deutlich, dass auch der Bereich der Schule einem steten Wandel unterliegt.
Aus dem Inhalt: Österreichische Schulpolitik – Schulalltag: Die Bedeutung von Schule im gesellschaftlichen Zusammenhang – Schulkultur – Lehrerbilder – Beziehungsfeld Schüler-Lehrer-Eltern – Disziplin.