Show Less
Restricted access

Wettbewerbsfördernde Anreizregulierung

Zum Anreizregulierungsbericht der Bundesnetzagentur vom 30. Juni 2006

Series:

F. J. Säcker and Walther Busse von Colbe

§ 21a Abs. 6 EnWG ermächtigt die Bundesregierung, eine Rechtsverordnung zur Anreizregulierung zu erlassen. Ende Juni 2006 hat die Bundesnetzagentur ihren Bericht zur Einführung einer Anreizregulierung gemäß § 112a EnWG vorgelegt, um die Grundlagen für den Erlass dieser Rechtsverordnung zu schaffen. Nachdem die Bundesregierung im Dezember 2006 ein Eckpunktepapier zur Anreizregulierung veröffentlicht hat, erarbeitet sie derzeit den Text für die Rechtsverordnung. Die Autoren dieses Bandes erörtern die Einzelheiten einer auf Wettbewerbsförderung abzielenden Anreizregulierung. Hierbei setzen sie sich auch kritisch mit den Empfehlungen der Bundesnetzagentur auseinander. Die Beiträge verfolgen das alle Autoren einende Ziel, an den Fundamenten einer wettbewerbsfördernden Anreizregulierung mitzuwirken.
Aus dem Inhalt: Christian von Hirschhausen/Borge Hess: Das volkswirtschftliche Profil einer effizienten Anreizregulierung – Klaus Heine: Governance-Probleme bei der erfolgreichen unternehmensinternen Umsetzung der Anreizregulierung – Ansgar Schönborn: Konzernzugehörigkeit contra Unbundling - ein (un-)lösbarer Konflikt? – Justus Haucap/Peter Rötzel: Die geplante Anreizregulierung in der deutschen Elektrizitätswirtschaft: Einige ökonomische Anmerkungen – Burkhard Pedell: Investionsanreize und Regulierungsrisiken in einem System der Anreizregulierung – Walther Busse von Colbe: Kostenbasis für Erlösgrenzen und für Effizienzvergleiche – Franz Jürgen Säcker: Die Startwertbestimmung des Kostenniveaus in der ersten Anreizregulierungsperiode – Walther Busse von Colbe/Franz Jürgen Säcker: Zusammenfassende Stellungnahme.