Show Less
Restricted access

Studienreform und Studierfreiheit

Anspruch und Wirklichkeit in der ersten Phase der Lehrerausbildung in Nordrhein-Westfalen seit 1965

Series:

Claudia Bergfort

Seit die Pädagogischen Hochschulen in Nordrhein-Westfalen zu Wissenschaftlichen Hochschulen ernannt worden sind, stellt sich die Frage nach einer entsprechenden Umsetzung wissenschaftlicher Ansprüche in der Lehrerausbildung im Sinne der Freiheit von Forschung, Lehre und Studium. Demgegenüber hat aber gerade die Lehrerausbildung in den letzten Jahren zunehmend staatlich reglementierende Einflüsse bis in die Lehr- und Lerninhalte erfahren. Der angehende Lehrer soll zwar später Schüler zu mündigen Bürger erziehen, die Entwicklung seiner eigenen Selbständigkeit und Kritikfähigkeit wird aber durch derzeitige Studienbedingungen kaum unterstützt.
Aus dem Inhalt: U.a. Freiheit des Studiums in den Grundschriften zur Universitätsgründung Berlin zu Beginn des 19. Jahrhunderts und ihre weitere Entwicklung - Hochschuldidaktische Konzeptionen zwischen forschenden und verschulenden Lern- und Lehrformen - Studienreformentwicklung in der Lehrerausbildung im Hinblick auf Studierfreiheit seit 1965 in Nordrhein-Westfalen.