Show Less
Restricted access

Die ersten Jahrhunderte christlicher Pilgerreisen im Spiegel spätantiker und frühmittelalterlicher Quellen

Series:

Markus Schauta

In diesem Buch werden anhand spätantiker und frühmittelalterlicher Reiseaufzeichnungen und anderer Berichte zum frühen Wallfahrtswesen die ersten Jahrhunderte christlicher Pilgerreisen dargestellt. Dabei wird auf die verschiedenen Aspekte solcher Reisen eingegangen, um auf diese Weise zu einer kulturhistorischen und religionsgeschichtlichen Gesamtdarstellung des Phänomens zu gelangen. Durch das Einbeziehen von Quellen aus vorchristlicher Zeit kann zudem veranschaulicht werden, dass das Aufsuchen heiliger Orte kein originär christliches Phänomen darstellt, außerdem werden die Unterschiede zwischen Heiligen- und paganer Heroenverehrung herausgearbeitet. Viele der aufgezeigten Phänomene haben ihre Gültigkeit in der Tradition des Pilgerns bis heute nicht verloren.
Aus dem Inhalt: Reiserouten – Gefahren des Reisens – Grabverehrung – Körperreliquien – Dingliche Reliquien – Eulogien – Sakrale Plätze – Erinnerungsstätten – Mönche – Anachoreten – Pilger – Wirkungsgeschichte: heiliger Georg, al-Hadr, Kreuzweg.