Show Less
Restricted access

Die Wissenssoziologie Karl Mannheims in der Interpretation durch die Kritische Theorie

Kritik einer Kritik

Series:

Eckart Huke-Didier

Eine Klärung der Kritik an Mannheim, die in der Kritischen Theorie vor allem Horkheimers und Adornos geübt worden ist, zeigt, dass die Frankfurter Schule den Masstab dieser Kritik, Karl Marx, in eigenen Problemlösungen verfehlt. Dabei stösst sie dann nicht selten auf Kategorien und Aporien der Art, die sie bei dem Wissenssoziologen noch als Ausdruck verfehlten bürgerlichen Denkens gebrandmarkt hat. Die direkte Konfrontation mit Mannheim schliesslich unterstreicht das Votum: die Kritik an ihm überzieht, ja geht vorbei, die Wissenssoziologie selbst erweist sich als zeitgemässer Theoriebeitrag.
Aus dem Inhalt: U.a. Die systematische Darstellung der Kritik der Frankfurter Schule an Mannheim - Die Diskrepanz in der Kritischen Theorie zwischen Anspruch und Einlösung - Konzeption und Funktion der Soziologie Mannheims.