Show Less
Restricted access

Österliches Herrenjahr

Theologie und Praxis des Kirchenjahres in den Schriften von Johannes Pinsk (1891-1957)

Series:

Andrzej-Franciszek Wójcik

Hauptinhalt der Arbeit ist die Darstellung und Auswertung des Verständnisses vom Kirchenjahr in den Schriften von Johannes Pinsk (1891-1957), einer der tragenden Persönlichkeiten und Wegbereiter innerhalb der Liturgischen Bewegung der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Insbesondere wird folgenden Fragen nachgegangen: Wie versucht Pinks das theologische Verständnis des Kirchenjahres zu erschliessen und zu begründen? Welche Konsequenzen ergeben sich für die praktische und liturgische Arbeit in der Gemeinde? Wie hat man vor dem Vat. II so wichtige Begriffe wie: «Kirchenjahr als Feier des Pascha Mysterium», «Sonntag als Herrentag» verstanden, wie Ostern und Weihnachten mit ihren Festkreisen? Darüber hinaus werden die spezifischen Anregungen von Pinsk zur theologischen und pastoral-liturgischen Durchdringungen der angesprochenen Themenfelder durch einen Vergleich mit neueren liturgisch-theologischen Diskussionsbeiträgen gewürdigt.

«Die Dissertation leistet einen beachtenwerten Beitrag zum Verständnis der Person und des Werkes von Joh. Pinsk und damit zur Geschichte der Liturgischen Bewegung unseres Jahrhunderts.» (H.B. Meyer, Zeitschrift für Katholische Theologie)