Show Less
Restricted access

Umverteilung und Familienpolitik

Eine empirische Analyse der Verteilungs- und Umverteilungswirkungen familienpolitischer Leistungen in Deutschland

Series:

Frank Kupferschmidt

Die deutsche Familienpolitik steht im Zentrum einer intensiv geführten Diskussion zwischen Wissenschaft, Politik und interessierter Öffentlichkeit. Distributiv orientierte Argumente spielen dabei eine wesentliche Rolle. Bemerkenswert ist, dass in der Vergangenheit Forschungen zu Verteilungsfragen vernachlässigt wurden und somit keine aktuellen Erkenntnisse zu den Verteilungs- und Umverteilungswirkungen familienpolitischer Maßnahmen vorliegen. Die systematische Analyse der distributiven Aspekte der Familienpolitik ist daher vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um die Gestaltung dieses Politikbereiches eine bisher noch nicht beantwortete Fragestellung. Diese Monographie trägt dazu bei, die ewig aktuelle und kontroverse Diskussion um die deutsche Familienpolitik empirisch zu fundieren.
Aus dem Inhalt: Empirische Auswertung – Verteilungs- und Umverteilungswirkungen – Familienpolitische Maßnahmen in Deutschland mit Daten der EVS 1998 – Eigenfinanzierungsanteil von Familien an familienpolitischen Leistungen – Nettotransfersalden für Familientypen, Familienphasen und Einkommensgruppen.