Show Less
Restricted access

Fremdsprachenkompetenzen für ein wachsendes Europa

Das Leitziel «Multiliteralität»

Series:

Daniela Elsner, Lutz Küster and Britta Viebrock

Die weltumfassende Vernetzung von Kommunikation und die Auswirkungen globaler Migrationsströme bewirken einen tief greifenden Strukturwandel europäischer Öffentlichkeit. Sie erfordern vom Einzelnen erweiterte Kompetenzen der Wahrnehmung und der handelnden Verarbeitung von Wirklichkeit. Diese Kompetenzen werden mit dem Begriff «Multiliteralität» bezeichnet. Er umfasst so komplexe und vielfältig miteinander verwobene Aspekte wie Mehrsprachigkeit und Identität, Kommunikations- und Medienkompetenz, lebensweltliche und schulische Erwerbsprozesse. Deren fremdsprachendidaktische Facetten beleuchtet das Buch. Es vereinigt ausgewählte Beiträge der internationalen Tagung «Multiliteralität und der europäische Bildungsauftrag», die im Juni 2006 in Bremen stattfand.
Aus dem Inhalt: Daniela Elsner/Lutz Küster/Britta Viebrock: Einleitung: Multiliteralität - ein Begriff mit vielen Facetten – Gerhard Bach: Multiliteralität und der europäische Bildungsauftrag – Lutz Küster: Multiliteralität und Europa-Identität. Zielsetzungen und Realisierungsperspektiven vor dem Hintergrund europäischer Sprach- und Bildungspolitik – Sonia Casal/Francisco J. Lorenzo: Towards a European Citizenship: Content-based Learning – Irina Markovina: Investigating and Teaching Multiliteracy: An Ethnopsycholinguistic Approach – Lastenia Arencibia Guerra: El bilingüismo como proceso preescolar: La dominancia lingüística en niños bilingües – Daniela Elsner: Starting Point «Mehrsprachigkeit». Hörverstehen im Englischunterricht der Grundschule – Natalia Portnaia: Englischlernen in der Grundschule aus der Sicht von Kindern mit migrationsbedingter Zwei-/Mehrsprachigkeit in Deutschland – Inke Du Bois: Code-switching and Language Attrition in Migration Contexts: Qualitative and Quantitative Research Findings – Telma Gharibian: «(…) zack, auf die andere Welt, auf Englisch. Also das sind zwei verschiedene Welten, in die ich eigentlich reingejettet bin.» Englischerwerb im Migrationskontext – Havva Engin/Christa Rittersbacher/Lars Schmelter: Aneignung mehrsprachiger Literalität - Herausforderungen und Bewältigungsstrategien – Sigrid Behrent: En route vers un but commun: Besonderheiten der Kommunikation zwischen Sprachlernern und Implikationen für die Fremdsprachendidaktik – Evgeny F. Tatasov: Schaffung einer europäischen Identität – Christine Penman/Lesley Gourlay: Shifting Frontiers, Habitus and Expectations: Reflections on Previous and Current Language Learning Experience – Ernst Apeltauer: Anbahnen von Biliteralität bei Vorschulkindern mit Migrationshintergrund – Francisco Gallardo del Puerto: On the Effectiveness of Early Foreign Language Instruction in School Contexts – Raquel Fernández Fernández/Ana Halbach: Biliteracy in Spanish Primary Schools: A Clash of Cultures? – Christiane Fäcke: Sprachliche Bildung und zweisprachige Erziehung. Beobachtungen zum Partnersprachenmodell der Staatlichen Europa-Schule Berlin (SESB) – Katrin Kollmeyer: Englischunterricht als Fenster zur Mehrsprachigkeit – Dorothea Spaniel-Weise: Bilinguale-binationale Bildungsgänge im ostsächsischen Grenzraum – Christa Doil-Hartmann/Roland Buehs: European Curriculum for New Technologies and Language Teaching (ECNTLT) – Janice Bland: Literary Texts and Literacy Skills for the Youngest Language Learners – Jürgen Donnerstag: From Print Literacy to Electracy: Incorporating the Internet in Creative Composition.