Show Less
Restricted access

Auswahlkriterien der Standplatzvergabe unter rechtlicher und ökonomischer Analyse

Staatliche Verteilungsentscheidungen als Gegenstand der ökonomischen Analyse des Rechts

Series:

Thomas Mösinger

Die Studie untersucht die im Rahmen der Standplatzvergabe durch die öffentliche Hand verwendeten Auswahlkriterien. Dabei beleuchtet sie alle relevanten rechtlichen Aspekte dieser staatlichen Verteilungsentscheidung und stellt sie anderen Sachbereichen, etwa der Studienplatzvergabe, der öffentlichen Auftragsvergabe oder der Verteilung von Funkfrequenzen gegenüber. Die rechtliche Analyse wird durch eine ökonomische Analyse der Auswahlkriterien ergänzt. Hierbei wendet der Verfasser die Erkenntnisse der positiven und normativen ökonomischen Analyse des Rechts an. Schließlich wird als Alternative das Höchstgebot rechtlich und ökonomisch analysiert und mit den herkömmlichen Kriterien verglichen. Die Untersuchung stellt erstmals eine praktische Anwendung der ökonomischen Analyse des Rechts auf dem Gebiet des Verwaltungsrechts dar und stößt damit die Tür zur Disziplin der Verwaltungsrechtsökonomik auf.
Aus dem Inhalt: Anwendung der ökonomischen Analyse des Rechts im Verwaltungsrecht – Analyse der Auswahlkriterien bei der Standplatzvergabe – Beleuchtung staatlicher Verteilungsentscheidungen – Analyse des Höchstgebots als Alternative zu herkömmlichen Auswahlentscheidungen.