Show Less
Restricted access

Serienheldinnen multimedial

Content-Universen zu nordamerikanischen Fernsehserien

Series:

Silke Günther

Serienheldinnen begegnen uns in vielfältigen Medien. Die Gesamtheit dieser Medienangebote kann als Content-Universum bezeichnet werden. Anhand einer Analyse von Content-Universen zu erfolgreichen nordamerikanischen Fernsehserien ( Akte X, Alias, Buffy, CSI, Dark Angel, Emergency Room, JAG, Nikita, Without a Trace und Xena) zeigt die Autorin, dass es sich hier um mehr als eine reine Vermarktungsstrategie handelt. An einer Schnittstelle von Medienwissenschaften, Medienpädagogik und Gender Studies entsteht ein differenziertes Bild der Möglichkeiten und Grenzen der Präsentation von Geschlechterrollen und Identitätsentwicklung innerhalb einer solchen intermedialen Struktur.
Aus dem Inhalt: Geschlechterrollen in Fernsehserien – Identität und Identitätsentwicklung – Intermediale Bezugnahme und die Veränderung von Körperbildern/Räumen/Erzählstrukturen – Romane – Comics – Computer- und Videospiele.