Show Less
Restricted access

Die ungarische Verfassung nach zwei Jahrzehnten des Übergangs

Einführung mit Textübersetzung

Series:

Herbert Küpper

Ungarn war eines der ersten Länder, das zu sozialistischen Zeiten mit dem Verfassungswandel begann, ist zugleich aber das einzige osteuropäische Land, das nach dem Ende des Sozialismus keine neue Verfassung erlassen hat. Der Band gibt einen umfassenden Überblick über den Stand der Verfassungsentwicklung, des Verfassungsrechts und der Staatsrechtswissenschaft von der Wende bis heute. Er enthält zudem eine deutsche Übersetzung der ungarischen Verfassung, Stand Anfang 2007.
Aus dem Inhalt: Verfassungsgeschichte – Verfassungswandel während der Wende – Allgemeine Staatsprinzipien – Staatsorganisationsrecht – Grundrechte und ihr Schutz – Staatsrechtswissenschaft.