Show Less
Restricted access

Die Rolle des US-Supreme Court im Prozess der Verfassungsänderung in den Vereinigten Staaten von Amerika

Series:

Stefanie von Hoff

Das Verfassungsänderungsverfahren der Vereinigten Staaten von Amerika wird zwar vielfach in der deutschsprachigen Literatur zitiert, wurde aber hierzulande bisher noch nicht eingehend untersucht. Die Arbeit behandelt die historische Entwicklung und die verfassungsrechtlich festgeschriebenen sowie gewohnheitsrechtlich fortentwickelten Grundlagen des amerikanischen Verfassungsrevisionsverfahrens. Voraussetzungen und Grenzen des Revisionsprozesses werden erörtert, wobei die Arbeit insbesondere der Frage nachgeht, welche Funktion, Kompetenz und Stellung der US-Supreme Court im Prozess der Verfassungsänderung einnimmt.
Aus dem Inhalt: Verfassungsrevisionsgeschichte der Vereinigten Staaten von Amerika – Entstehungsgeschichte des Revisionsartikels – Prozessuale Voraussetzungen der Verfassungsänderung – Materielle Schranken des Revisionsverfahrens – Amendments outside Art. V – Einfluss des Supreme Court in den vier Stadien (Initiativ-, Ratifikations-, Kontroll- und Umsetzungsebene) des Revisionsprozesses – Korrektur oberstgerichtlicher Rechtsprechung durch den verfassungsändernden Gesetzgeber – Verfassungsgerichtliche Kontrolle des verfassungsändernden Gesetzgebers – Zulässigkeit einer Klage vor dem Supreme Court – Political question doctrine.