Show Less
Restricted access

Das Autorbewusstsein Annette von Droste-Hülshoffs

Eine Voraussetzung für Verständnis und Vermittlung ihres literarischen Werks

Series:

Monika Salmen

Ausgehend von einer literaturdidaktischen Problemstellung wird das Autorbewusstsein Annette von Droste-Hülshoffs komprehensiv darzustellen versucht. Die Rezeptionsgeschichte mit den tradierten Autorbildern der Droste lässt erkennen, wie sehr diese hierdurch gesteuert wurde. Deshalb wird ein der Droste gemässes Autorbewusstsein auf der Grundlage ihrer dichterischen Reflexion, insbesondere der Briefe und Dichtergedichte, herausgearbeitet. Mit dessen Hilfe sind exemplarische Texte für die Vermittlung aufgeschlüsselt. Hierbei zeigt sich, dass ein neues, die Biographie transzendierendes Verständnis möglich wird, nicht zuletzt auch, dass die Droste eine Protagonistin heutiger Frauenliteratur sein kann.
Aus dem Inhalt: Verhältnis von Biographie und Schreibprozess - Briefe, Dichtergedichte - Ausser- und innerliterarisches Autorbewusstsein als Prinzip der Interpretation des Drosteschen Werks.