Show Less
Restricted access

Ergänzender therapeutischer Unterricht für und mit Migranten

Hat ein interdisziplinärer Sprachunterricht Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die psychosomatischen Symptome der Migranten?

Series:

Milada Vysoka

In der medizinischen Literatur wird häufig über das Auftreten psychosomatischer Symptome bei Migranten berichtet. Kann ein Deutschunterricht, verbunden mit ausgewählten therapeutischen Maßnahmen, das Wohlbefinden sowie die Anzahl psychosomatischer Symptome beeinflussen? Welche Lernvorgehensweisen wären dann optimal, bzw. für die jeweilige Gruppe effektiver? Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich diese Untersuchung. Hierbei wird besonders auf das Aufgabengebiet eines Therapeuten sowie eines Lehrers eingegangen. Die dabei dargestellten Beispiele aus der Praxis erleichtern das Verständnis und untermauern das Fachwissen aus dem pädagogischen und lernpsychologischen Bereich.
Aus dem Inhalt: Integration, eine kulturübergreifende Problematik? – Psychosomatik und psychosomatische Erkrankungen – Was ist Therapie und wer ist Therapeut? – Der Sprachtherapeut und sein Aufgabengebiet – Die Persönlichkeit des Lehrers und sein didaktisches Geschick – Zusammenhänge zwischen Psychoanalyse und Unterricht.