Show Less
Restricted access

Der Schutz von Leben und Gesundheit im Wehrdienstverhältnis unter Berücksichtigung der Pflicht zur Gesunderhaltung

Series:

Eric Lingens

Es gehört zu den Eigentümlichkeiten seines Dienstes, dass der Soldat in Konfliktfällen Opfer an Leib und Leben zu erbringen hat. Untersucht wird, unter welchen Voraussetzungen im einzelnen der Soldat in Krieg und Frieden Nachteile an diesen Rechtsgütern hinnehmen muss.
Das Recht des Soldaten auf Leben und körperliche Unversehrtheit steht in engem Zusammenhang mit der ihm obliegenden Pflicht, für seine Gesundheit Sorge zu tragen. Daher wird anschliessend der Frage nachgegangen, welchen Einschränkungen er um der Erhaltung seiner Gesundheit (=Dienstfähigkeit) willen unterliegt.
Aus dem Inhalt: Der Wesensgehalt des Grundrechts auf Leben - Die rechtliche Bindung des militärischen Führers - Die Gefahrtragungspflicht im Inneren Notstand und im Katastrophennotstand - Die Durchsetzung von Befehlen mit der Schusswaffe - Vorbeugende Massnahmen zur Gesunderhaltung.