Show Less
Restricted access

Jugendsprachen: mehrsprachig – kontrastiv – interkulturell

Series:

Eva Neuland

Jugendsprache ist vielstimmig und vielgestaltig und scheint durch eine nahezu unbegrenzte Heterogenität gekennzeichnet. Der Sammelband präsentiert 19 Beiträge aus der internationalen linguistischen Jugendsprachforschung zu einzelnen Faktoren des Variationsspektrums von Jugendsprachen in verschiedenen europäischen Regionen. Artikulationsformen innerer und äußerer Mehrsprachigkeit wie Stilmischungen, Bricolagen, Varietätenwechsel, Entlehnungen und Sprachkreuzungen werden mit unterschiedlichen theoretischen und methodischen Zugängen analysiert, darunter kontrastive, textlinguistische und interaktionslinguistische Studien. Anwendungsfelder im Kontext von Medien und Unterricht werden an Beispielen von Wörterbüchern, Werbetexten, Lehrwerken, Literatur und Musik erörtert und veranschaulicht.
Youth language is multifaceted and variously shaped and seems to be characterized by a nearly unlimited heterogenity. This reader presents 19 contributions on certain variants within the European countries. Expressions of intralingual and interlingual multilingualism like mixing of styles, bricolage, change of varieties, use of internationalisms, and crossing of languages are analyzed within different frames of theory and methodology, e.g. by contrastive, textlinguistic and interactional studies. Fields of application in the contexts of media and instruction like dictionaries, advertising, textbooks, literature, and music are discussed and illustrated.
Aus dem Inhalt/Contents: Eva Neuland: Mehrsprachig - kontrastiv - interkulturell: Zur Heterogenität und Typizität von Jugendsprachen – Fabiana Fusco: La lingua dei giovani in Italia: tratti e movimenti – Johannes Volmert: Jugendsprachen - Kaleidoskope von Sprachregistern und Verhaltensstilen – Klaus Zimmermann/Natascha Remmert: Herausforderungen und Perspektiven diatopisch-kontrastiver Studien der Jugendsprache innerhalb der Hispania – Fabiana Fusco: Il dialetto e la lingua dei giovani in Italia – Claus Ehrhardt: Phraseme in italienischen und deutschen Jugendsprachen: ein Beitrag zur kontrastiven Phraseologie – Eva Neuland/Daniel Schubert/Hanne Steffin: Ciao, salut, hadi und bye. Internationalismen im Sprachgebrauch Jugendlicher? – Christine Bierbach/Gabriele Birken-Silverman: Ethnizität und Essen. Kulinarische Sozialsymbolik und Identitätskonstruktion in der Kommunikation italienischer Migrantenjugendlicher in Mannheim – Henri Boyer : Les médias et le « français des jeunes » : intégrer la dissidence ? – Normann Jørgensen: Languaging on the Walls of Europe – Mirja Saari: Code-switching im Kontext von Zweisprachigkeit am Beispiel von Jugendlichen in Helsinki – Laura Tidriķe: Politischer und sprachlicher Wandel am Beispiel von Entlehnungsprozessen in der lettischen Jugendsprache – Eva Neuland/Kwang-Sook Lie/Manabu Watanabe/Zhu Jianhua: Jugendsprachen zwischen Universität und Kulturspezifik: Kontrastive Studien zu Japanisch, Koreanisch und Chinesisch – Joachim Gerdes: Wörterbücher der deutschen Jugendsprache 1980-2005: Bestandsaufnahme und kritische Analysen – Claus Ehrhardt: Himmlisch hip - teuflisch hot. Jugendsprache in der deutschen und italienischen Werbekommunikation – Henriette Klose: Beobachtungen zur Jugendsprache in DaF-Lehrwerken der Grundstufe – Minna Maijala: Jugendsprache und Jugendkultur in finnischen und schwedischen DaF-Lehrwerken - «Voll die Liebe»: «Boys» und «Girls» – Carsten Gansel/Christina Gansel: Jugendsprache in der Literatur - Überlegungen zum Einsatz im DaF-Unterricht in narratologischer Perspektive – Federica Benacchio: Bye bye bombe dei Kosovni Odpadki: un campione musicale del plurilinguismo dei giovani friulani.