Show Less
Restricted access

Religion in nachchristlicher Zeit

Eine elementare Untersuchung zum Ansatz der neueren Religionspädagogik im Religionsbegriff. Kritik und Konstruktion

Series:

Werner H Ritter

Seit Mitte der 60-er Jahre wollen religionspädagogische Theoriemodelle mit dem Religions-Begriff den schulischen Religionsunterricht grundlegen. Mit ihm - wie unterschiedlich auch immer verstanden scheint die Religionspädagogik als wissenschaftliche Disziplin ihr Paradigma gefunden zu haben. Einzelanalysen zeigen, dass die religionspädagogische Verwendung der «wiederentdeckten» Religion fundamentale Unstimmigkeiten aufweist. Die Untersuchung ist demgegenüber konstruktiv darum bemüht, einen christlich-theologischen Begründungsansatz der Religionspädagogik im Umfeld der spätneuzeitlichen und weltanschaulichen pluralen Situation zu liefern.
Aus dem Inhalt: Traditioneller Religionsbegriff und traditioneller Religionsunterricht - Gegenwärtige Religionstheorien und religionspädagogische Begründungsversuche - P. Tillich und religionssoziolo- gische Theoreme - Haltbarkeit des religionstheoretischen Ansatzes - Bedürftigkeit nach einer Gesamtorientierung - Ausblick.