Show Less
Restricted access

Auslegung und Inhaltskontrolle arbeitsvertraglicher Bezugnahmen auf Tarifverträge

Series:

Stefan Schwab

Die mit dem Schuldrechtsmodernisierungsgesetz vollzogene Aufhebung der bislang für das gesamte Arbeitsrecht geltenden Bereichausnahme in § 23 Abs. 1 AGBG a. F. hat die Diskussion um die inhaltliche Abfassung und Auslegung arbeitsvertraglicher Bezugnahmen auf Tarifverträge neu belebt. Die Arbeit setzt sich daher kritisch mit den Grenzen einer standardisierten Verwendung von Bezugnahmevereinbarungen auseinander und untersucht, inwieweit die im Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen geltenden Besonderheiten auf die arbeitsvertragliche Inbezugnahme tarifvertraglicher Arbeitsbedingungen ausstrahlen.
Aus dem Inhalt: Zweck von Bezugnahmevereinbarungen – Einzelvertragliche Einbeziehung von Tarifbestimmungen – Bezugnahmeklausel und Transparenz – Inhaltskontrolle arbeitsvertraglicher Bezugnahmen – Bezugnahmeklausel und Verbandsaustritt – Bezugnahmeklausel und Branchenwechsel – Bezugnahmeklausel und Betriebsübergang.