Show Less
Restricted access

Die Beteiligung des Kindes an der Liturgie von den Anfängen der Kirche bis heute

Eine liturgiehistorische Untersuchung

Series:

Maria-Regina Broj-Bottermann

Seit Erscheinen der nachkonziliaren Dokumente für die Messfeier mit Kindern ist diese in den Blickpunkt des pastoral-liturgischen Interesses gerückt. Die Aufarbeitung des historischen Kontextes ist jedoch bislang ausgeblieben, und gerade dieser Aufgabe hat sich die vorliegende Arbeit verschrieben. Sie will Anstösse geben, die Beteiligungsmöglichkeiten der Kinder an der Liturgie auf eine zeitgemässe, kindgerechte und liturgisch verantwortbare Weise für unsere liturgischen Feiern fruchtbar zu machen. Im Sinne der Konsistenz der Tradition darf dabei die Kinderliturgie nicht ein Sektor für sich bleiben, sondern muss eine Hinführung zum Gemeindegottesdienst ermöglichen und intendieren.
Aus dem Inhalt: Kind in der Antike - Kind im AT und Judentum - Kind im NT - Kind in der Väterzeit - Klosterschulen - Dom- und Stiftsschulen - Vom Mittelalter bis zur Neuzeit - Nachkonziliare Situation.