Show Less
Restricted access

Strafjustiz im Dritten Reich und in der SBZ/DDR

Die personelle und organisatorische Neuordnung des Justizapparates in den totalitären Diktaturen (1933-1955) mit ihren Auswirkungen auf die Rechtsprechung zum politischen Strafrecht

Series:

Frank Rohrer

Die Untersuchung vergleicht die Strafrechtspflege im NS-Staat und in der SBZ/DDR bis Mitte der 50er Jahre und zeigt, wie sich Merkmale totalitärer Machtausübung in der Strafjustiz widerspiegeln. Der Gegenstand wird unter drei Aspekten analysiert: Das in der gesamten Rechtspflege tätige Personal, die Organe der Strafjustiz sowie ausgewählte Bereiche der Rechtsprechung. Da das Wirken der Justiz in totalitären Staaten untersucht wird, ist der Teilbereich des politischen Strafrechts von besonderem Interesse. Eine solch umfangreiche, vergleichende Betrachtung wurde bisher nicht angestellt. In diesem Buch wird nun umfassend die Strafjustiz der einzelnen Systeme anhand der dazu bereits veröffentlichten Literatur sowie der zugänglichen Quellen illustriert und verglichen.
Aus dem Inhalt: Totalitarismus – Juristen – Laienrichter – Politische Schulung – Juristenausbildung – Disziplinarrecht – Justizverwaltung – Justizministerien – Strafgerichte – Sondergerichte – Volksgerichtshof – Kriegsgerichte – Oberstes Gericht – Staatsanwaltschaft – Gestapo – Staatssicherheit – Rechtsanwalt – Rechtsprechung – Strafrecht.