Show Less
Restricted access

Trainerkompetenzen in der Wissensgesellschaft

Eine empirische Untersuchung zur Professionalisierung von Trainern im quartären Bildungssektor

Series:

Anke Reichert

Im quartären Bildungssektor sind die unterschiedlichsten Trainer und Dozenten aktiv, die verschiedenartigste Lernszenarien anbieten. Mit Bezeichnungen wie beispielsweise Coach oder Lernberater versuchen sie sich am Markt abzuheben, ohne dass hierdurch Rückschlüsse auf Kompetenzen oder Qualität möglich sind. In der theoretischen Debatte ist unklar, welche Fähigkeiten und Kenntnisse ein professioneller Trainer mitbringen muss. Unter Rückgriff auf die Delphi-Methode wird in dieser Arbeit ermittelt, welche Kompetenzen ein Trainer/Dozent vorweisen muss und welche Strategien er anwendet, um als professionell zu gelten. Der theoretischen Professionalisierungsdebatte wird das Erfahrungswissen von Trainern, Personalentwicklern und Leitern von Bildungseinrichtungen gegenübergestellt.
Aus dem Inhalt: Weiterbildung – Erwachsenenbildung – Quartärer Bildungssektor – Berufsrollen und Tätigkeiten im quartären Bildungssektor – Professionalität – Pädagogische Professionalität – Pädagogische Kompetenzen – Wirtschaftspädagogik – Die Delphi-Methode – Kompetenztheoretischer Professionalisierungsansatz – ‘competence cube’ (Kompetenz-Rubik) zur Beschreibung von Trainerprofessionalität.