Show Less
Restricted access

Entwicklung genossenschaftlich organisierter Finanzsysteme in Vietnam

Mit einer Data Envelopment-Analyse (DEA) lokaler People’s Credit Funds

Series:

Dong Pham-Phuong

Die zentrale Bedeutung funktionierender (intermediärer) Finanzsysteme für die wirtschaftliche Entwicklung ist unbestritten. Von besonderem Interesse ist die Frage einer effizienten Organisationsform unter den Bedingungen einer Transformations- und Entwicklungsökonomie wie in Vietnam. In dieser Arbeit wurde ein eklektischer, individualistisch fundierter Forschungsansatz gewählt, um ökonomische Vor- und Nachteile der Genossenschaftsbank und Verbundorganisation zu erklären und theoretische Grundlagen der monetären Transformation zu entwickeln. Darauf aufbauend wurde die Finanzsektorreform Vietnams seit 1986 und die Entwicklungsperspektive des People’s Credit Funds-Verbunds analysiert. Mithilfe der Data Envelopment-Analyse wurde die Leistungsfähigkeit (Kosteneffizienz) von 227 lokalen Banken bewertet.
Aus dem Inhalt: Dynamische Theorie der genossenschaftlichen Bankunternehmung – Finanzverbund als Netzwerkorganisation – Eklektischer Forschungsansatz – MonetEklektischer Forschungsansatz – Monetäre Systemtransformation – Finanzsektorreform in Vietnam – People’s Credit Funds-System – Empirische Bankenforschung – (X-)Effizienzmessung – Data Envelopment-Analyse.