Show Less
Restricted access

Giebelskulpturen in Paris von 1660-1860

Figurenprogramme der Frontons an öffentlichen Gebäuden

Series:

Heidemarie Plessing

Baustile kommen und gehen, sie werden von zeitgenössischen Strömungen bestimmt. Dies wird an den Giebelskulpturen öffentlicher Gebäude in Paris aus den Jahren 1660-1860 besonders deutlich. Die Herrschaftszeiten der französischen Könige, von der Revolution Napoleons I. und der Restauration bis hin zum 2. Kaiserreich Louis’, finden in diesen Skulpturen ebenso ihren Niederschlag wie Philosophie und Ideengeschichte dieser Zeit. Verbunden mit einem Regierungswechsel ist oftmals ein Wechsel des Figurenprogramms, z.B. beim Louvre, der Assemblée Nationale oder dem Panthéon.
Aus dem Inhalt: Entwicklung der Skulpturenprogramme in Italien zur Zeit Palladios – Untersuchung der Skulpturenprogramme zur Zeit Ludwig XIV. 1660 bis zu Napoleon II. 1860 – Invalidenhof, Place Vendôme, Ecole Militaire, Ecole de Médicine, Rodinmuseum, Panthéon, Assemblée Nationale, Louvre – Analyse und Vergleich der ausgewählten Programme – Suche von Vorbildern in Bildern und Skulpturen vorangehender Künstler auch in der griechischen und römischen Geschichte.