Show Less
Restricted access

Auslandsinvestitionen und inländische Beschäftigung

Probleme der Ermittlung heimischer Beschäftigungswirkungen von Direktinvestitionen

Series:

Jürgen Deitmers

Ist die steigende Auslandsproduktion multinationaler Unternehmen mitverantwortlich für den Abbau von Arbeitsplätzen im Inland? Anhand der amerikanischen «Job Export» -Debatte und empirischer Untersuchungen für die USA und die BRD werden die Standpunkte von Befürwortern und Gegnern dieser These konfrontiert und deren methodische Implikationen herausgestellt. Mit dem Ziel einer theoretischen Fundierung empirischer Analysen werden die Theorie der Direktinvestitionen und neuere Ansätze der Aussenhandelstheorie auf ihre Aussagefähigkeit überprüft. Der Autor diskutiert vor allem den «Nettobeschäftigungseffekt» der Direktinvestitionen, berücksichtigt aber auch deren strukturelle Auswirkungen.
Aus dem Inhalt: Deskriptive und kausale Analysen der Aussenhandelseffekte von Direktinvestitionen - Monopolistische Vorteile und ihre Nutzung durch Export und Auslandsproduktion - Handelsschaffende und handelsersetzende Wirkungen von Direktinvestitionen - Firmenspezifische und länderspezifische Vorteile - Quantifizierung der Exportsubstitution - Multiplikatorwirkungen - Strukturelle Effekte.