Show Less
Restricted access

Glaube und Denken

Jahrbuch der Karl-Heim-Gesellschaft- 20. Jahrgang 2007

Series:

Martin Rothgangel and Ulrich Beuttler

Karl Heim (1874-1958) prägte als Theologe an den Universitäten Halle, Münster und seit 1920 in Tübingen sowie von 1920 bis 1948 als Frühprediger an der Tübinger Stiftskirche Generationen von Pfarrern. Unter seinen Zuhörern befanden sich auch viele Nicht-Theologen, denn Karl Heim konnte einerseits komplizierte naturwissenschaftliche Sachverhalte erstaunlich einfach und doch zutreffend elementarisieren und andererseits den christlichen Glauben mit diesen Ergebnissen in einen fruchtbaren Dialog bringen. Der 20. Jahrgang dieses Jahrbuches enthält – neben drei Beiträgen zu Albert Einstein – weiterführende Gedanken zum Verhältnis von christlicher Religion und (säkularer) Gesellschaft sowie speziell zum Verhältnis von Naturwissenschaft und Theologie. Auch mit diesem Jahrbuch wird die bleibende Bedeutung der Theologie Karl Heims für eine dialogfähige Theologie im 21. Jahrhundert deutlich.
Aus dem Inhalt: Dirk Evers: Einstein über Religion und Wissenschaft – Wolfgang Achtner: Die kosmische Religiosität Einsteins und der christliche Glaube - ein Widerspruch? – Ulrich Beuttler: Einsteins Relativitätstheorie in der Interpretation Karl Heims – Edgar Thaidigsmann: Das Allgemeine im Besonderen finden. Hans Joachim Iwands Umkehrung der religionsphilosophischen Begründung der Theologie bei Karl Heim – Hans Schwarz: Naturwissenschaft und theologische Auslegungen der Bibel – Markus Mühling: Modelle der Verhältnisbestimmung zwischen theologischer und naturwissenschaftlicher Rationalität aus christlicher Sicht – Frank Hartmann: Das besondere Verhältnis von Staat und Kirche in Deutschland - eine Depesche aus Marburg – Rolf Hille: Religion und Gesellschaft im Horizont des Säkularismus – Heinzpeter Hempelmann: «Erkennen, wie man erkennen soll». Zu Aktualität und Relevanz des Erkenntnis-«Begriffs» biblischer Traditionen – Karl Goser: Von der Information zur Transzendenz - vom Wissen zum Glauben – Lothar Schäfer: Versteckte Wirklichkeit: Quantentheorie und Transzendenz als Grundlage für ein neues Bild vom Ursprung des Lebens.