Show Less
Restricted access

Translatorische Wirkung

Ein Beitrag zum Verständnis von Übersetzungsgeschichte als Kulturgeschichte am Beispiel deutscher Übersetzungen französischer Kochbücher in der Frühen Neuzeit

Series:

Andrea Wurm

Der Einfluss von Übersetzungen auf die Zielkultur ist sprichwörtlich. Die determinierenden Faktoren und Mechanismen dieser ‘translatorischen Wirkung’ jedoch waren bisher nur unzureichend bekannt. Die Autorin entwirft auf der Basis der Sprach-, Übersetzungs- und Kulturwissenschaften eine Theorie zur translatorischen Wirkung und stellt die methodologischen Grundlagen ihrer empirischen Untersuchung zur Verfügung. Die Methode besteht im Kern aus der Analyse mehrerer Bereiche und einzelner Parameter in ihrem detaillierten Kontext. Französisch-deutsche Kochbuchübersetzungen dienen als Untersuchungsgegenstand. Bei manchen Phänomenen kann ein recht großer Einfluss der übersetzten Werke belegt werden, der stark von den individuellen und kollektiven Gegebenheiten getragen wird. Übersetzungsgeschichte wird somit zu einem wesentlichen Bestandteil der Kulturgeschichte.
Aus dem Inhalt: Theoretische Grundlagen in verschiedenen Disziplinen für die Wirkung von Übersetzungen und Übersetzern – Theorie translatorischer Wirkung – Exemplarischer Nachweis in einer Fallstudie zu französisch-deutschen Kochbuchübersetzungen.