Show Less
Restricted access

Beiträge zur Nationalisierung der Kultur im Spanien des aufgeklärten Absolutismus

Series:

Jan-Henrik Witthaus

Die in diesem Band versammelten Beiträge verdanken sich dem gemeinsamen Anliegen, die verschiedenartigen medialen und diskursiven Ausprägungen des National- und Identitätsdiskurses der spanischen Aufklärung nachzuzeichnen. Thematisiert werden Sektoren, mediale Verbünde und Gattungen des literarischen wie kulturellen Betriebs – zu nennen sind hier einerseits die Malerei und Druckgrafik, andererseits die Literaturkritik, Wissenschaftsprosa, spezifische Textsorten sowie nicht zuletzt die periodische Presse als medialer Rahmen bzw. Verteiler verschiedener Gattungen und als Katalysator nationalen Bewusstseins gleichermaßen.
Aus dem Inhalt: Ludger Scherer: Die nationale Frage in der spanischen Literaturkritik der Aufklärung – Jan-Henrik Witthaus: Ordnungen des naturphilosophischen Wissens: Überlegungen zur Nationalisierung der Kultur in Spanien des aufgeklärten Absolutismus – Elisabeth Hasse: Nationales Bewusstsein in José Cadalsos Cartas marruecas – Christian von Tschilschke: Anatomie eines kulturellen Missverständnisses: Der 78. Brief der Lettres persanes (1721) und José Cadalsos Defensa de la nación española contra la ‘Carta persiana LXXVIII’ de Montesquieu (1768/1771) – Henriette Partzsch: Das Unbehagen der Lyrik an der Schwelle zur Moderne: El Censor, der öffentliche Raum und die Dichtung Jovellanos’ und Meléndez Valdés’ – Klaus-Dieter Ertler: Die Moralischen Wochenschriften als Vehikel zur diskursiven Ausdifferenzierung der Nation in Spanien – Renate Hodab: Die Rezeption französischer Kultureinflüsse in der spanischen Wochenschrift El Escritor sin título von Juan Cristóbal Romea y Tapia – Helmut C. Jacobs: Feindbilder und ihre ingeniöse Überwindung - Goyas Konfrontation verschiedener Nationalitäten in seinen beiden Gemälden über den 2. und 3. Mai 1808 – Álvaro Ceballos Viro: Die «Colección de autores españoles» von F.A. Brockhaus (1860-1887): rentabler Konservatismus – Siegfried Jüttner: Regeneration und Identität. Das Ringen um die novela nacional - oder der Roman als Reflexionsraum der Nation. Eine Problemskizze.