Show Less
Restricted access

Geflüsterte Plosive

Eine akustische Untersuchung zum Stimmhaftigkeitskontrast bei Plosiven im Deutschen

Series:

Johanna Steinberg

Gegenstand dieser Untersuchung ist die spezifische Ausprägung des Stimmhaftigkeitskontrastes deutscher Plosive beim Flüstern als einem Sprechmodus, der durch das Fehlen von Stimmton gekennzeichnet ist. Anhand akustischer Daten sieben deutscher Sprecher werden temporale Korrelate des Stimmhaftigkeitskontrastes – Aspirationsdauer, Verschlussdauer und Dauer des vorangehenden Vokals – vergleichend für geflüsterte und normal gesprochene Plosive untersucht. Es kann gezeigt werden, dass die Ausprägung dieser Korrelate weder durch den Stimmtonverlust beim Flüstern beeinträchtigt noch im Sinne einer flüsterspezifischen Kompensationsstrategie programmatisch verstärkt wird. Dieses Ergebnis geht konform mit den für das Deutsche spezifizierten phonologischen Konzeptionen des Stimmhaftigkeitskontrastes als einer Gespanntheitsopposition.
Aus dem Inhalt: Theoretische Grundlegung – Phonologische Repräsentation des Stimmhaftigkeitskontrastes – Artikulatorische und akustische Korrelate des Stimmhaftigkeitskontrastes deutscher Plosive – Artikulatorische Besonderheiten beim Flüstern – Implementierung des Stimmhaftigkeitskontrastes beim Flüstern – Experimentelle Untersuchung zur Ausprägung temporaler Korrelate des Stimmhaftigkeitskontrastes bei geflüsterten und normal gesprochenen Plosiven.