Show Less
Restricted access

Das österreichische Feldkirch und seine Jesuitenkollegien «St. Nikolaus» und «Stella Matutina»

Höheres Bildungswesen und Baugeschichte im historischen Kontext 1649 bis 1979

Series:

Bernhard Löcher

Die Arbeit untersucht, wie sich der schulische und seelsorgliche Alltag an den Feldkircher Jesuitenkollegien «St. Nikolaus» (1649-1773) und «Stella Matutina» (1856-1979) über jeweils zwei gleichlange Zeitepochen hinweg anhand der Quellen darstellt. Wenn auch beide Institutionen nur bedingt miteinander vergleichbar sind, so können doch ähnliche ignatianisch-jesuitisch geprägte Erziehungsstile nachgewiesen werden. Ihre Spannbreiten reichen von Lehrplandiskussionen, Schulformfindungen und Schülerfrequentierungen bis hin zu Theater- und Sportveranstaltungen. Bei dieser Untersuchung wird auch ein interdisziplinärer Ansatz verfolgt. Denn neben didaktisch-methodischen, schulpolitischen und baugeschichtlichen Aspekten werden differente historisch-kontextuelle Rahmenbedingungen mit in die Überlegung einbezogen.
Aus dem Inhalt: Schulischer und seelsorglicher Alltag an den Feldkircher Jesuitenkollegien «St. Nikolaus» (1649-1773) und «Stella Matutina» (1856-1979) – Jeweils zeitbedingte ignatianische Erziehungsstile, verbunden mit pädagogischen Höhepunkten, aber auch schmerzlichen Schicksalsschlägen.