Show Less
Restricted access

Die atlantische Lehre

Übersetzung und Interpretation der Platon-Texte aus «Timaios» und «Kritias»

Series:

Barbara Pischel

Wie lautet die genaue Übersetzung der Platontexte zum Atlantischen Thema? Wie sind Platons Berichte aus ägyptischer Altertumswissenschaft zu diesem Thema auf Grund unserer heutigen sprach- und völkergeschichtlichen Kenntnis zu interpretieren? Welche offenen Fragen ergeben sich für Meeresforschung aus solcher quellenkundigen Interpretation? Welches sind die Schlussfolgerungen für eine (künftige) Systematisierung der bisherigen Funde aus Vorgeschichte und Felsbildern? Keine neue These wird aufgestellt, vielmehr weiterer willkürlicher Auslegung Platons Einhalt geboten.
Aus dem Inhalt: Platons Dialoge «Timaios» und «Kritias oder Atlantischer» machen mit «Atlantischem Meer», «Insel Atlantis», «Festland» und «Machtbereich der Könige der Insel» bekannt. Dank der philologisch konsequenten Übersetzung geographischer und ethnographischer Termini des Griechischen werden Erdkatastrophe und Gesetz der Atlanter verständlich. Anhand von Wölfels Sprachforschung, moderner Völkerwissenschaft und Ikonographie «Triumph des Poseidon» sind Spuren ihrer Kultur bis heute nachweisbar.