Show Less
Restricted access

Christliches Handeln

Eine redaktionskritische Untersuchung zum «Gerechtigkeits»- Begriff im Matthäus-Evangelium

Series:

Heinz Giesen

«Gerechtigkeit» ist ein zentraler Begriff des Matthäus-Evangeliums. Wie aber ist sie zu verstehen? Bloss als Ethik? Als reine Heilsgabe? Liegt ein unterschiedlicher Gebrauch des Worts vor? Hier wird der Begriff auf dem Hintergrund des alttestamentlichen Verständnisses der «Gerechtigkeit» als Gemeinschaftstreue erklärt. Das Tun der «Gerechtigkeit» meint im ersten Evangelium ein Handeln in der neuen Gottesgemeinschaft, die Christus ermöglicht hat. In diesem Zusammenhang hat Handeln Heil zur Folge.
Aus dem Inhalt: «Gerechtigkeit» in der sogenannten Täufertradition (Mt 3,15; 21,32) - «Gerechtigkeit» in der Bergpredigt (Mt 5,6.10,20; 6,1.33) - «Gerechtigkeit» und Vaterwille - Die «Gerechtigkeit» nach Matthäus und Paulus. Ein Vergleich. Exkurse zur Eschatologie, zum Lohngedanken und zu «Gerechtigkeit».