Show Less
Restricted access

Der Fortschritt im Jeanne d'Arc-Drama des 20. Jahrhunderts

Series:

Ulrich Fischer

Das Motiv der Heiligen Johanna haben über die Jahrhunderte hinweg Schriftsteller immer neu gestaltet. In unserem Säkulum liegen über dreissig Dramen zu diesem Motivkreis vor. Bei ihrer Untersuchung unter geschichtsphilosophischer Fragestellung wird erkennbar, dass die bedeutendsten Stücke auf eine je spezifische Weise einerseits Fortschrittskonzepte transportieren, andererseits ein Fortschritt in der Darstellung sichtbar wird. Diese Quintessenz ergibt die genaue Untersuchung von fünf Dramen: Shaws Saint Joan, Brechts Heilige Johanna der Schlachthöfe, seine Gesichte der Simone Machard, sein Prozess der Jeanne d'Arc zu Rouen 1431 und Anouilhs Jeanne ou L'Alouette.
Aus dem Inhalt: Die Analyse des Dramas fortschreitender Geschichtsauffassungen - Shaws sozialistische Aufklärung gegen reaktionäre Propaganda - Vom kleinbürgerlichen Standpunkt zur radikalen Kritik - Ästhetische Strategien im antifaschistischen Kampf - Die Darstellung des Fortschritts - Der Fortschritt in der Darstellung.