Show Less
Restricted access

Vergleichende Studien zur polnischen Sprache und Literatur

Series:

Der vorliegende Sammelband ist aus der Zusammenarbeit deutscher und polnischer Slavisten der Partnerschaftsuniversitäten Giessen und Lódz hervorgegangen. Er enthält fast durchweg Beiträge zur polnischen Sprache und Literatur, die zumeist vergleichender Art und teils in deutscher, teils in polnischer oder russischer Sprache abgefasst sind. Der vergleichende Aspekt äussert sich zunächst in mehreren Beiträgen zur kontrastiven oder konfrontativen deutsch-polnischen Grammatik. Ihnen kommt in gleicher Weise fachwissenschaftliche und fachdidaktische Bedeutung zu. Die vergleichende Methode findet darüber hinaus ihren Ausdruck in einigen diachron oder synchron orientierten sprachwissenschaftlichen Darstellungen, die sich entweder nur auf slavisches oder slavisches und nichtslavisches Sprachmaterial stützen. Schliesslich liegt der vergleichende methodologische Ansatz auch Arbeiten zugrunde, die bestimmte Themen aus der komparativistischen Literaturwissenschaft und aus der Geschichte der Slavistik behandeln.
Aus dem Inhalt: J. Biedermann, Phraseologie im Vergleich - G. Giesemann, Zwischen Ost und West: Beobachtungen zur polnischen Parodiediskussion - H. Jelitte, Die altpolnischen Nomina agentis auf -arz (Aspekte der genetischen Klassifizierung) - W. Kowalski, Das Aktiv im Deutschen und Polnischen - Z. Weigt, Untersuchungen zur Äquivalenzstruktur der deutschen Präposition «an» im Polnischen.