Show Less
Restricted access

Die ambulante Arzt-AG unter besonderer Berücksichtigung der gesellschaftsrechtlichen Binnenstruktur

Series:

Maximilian Kuhn

Moderne Organisationsformen für Ärzte sind ein Thema, das in den letzten Jahren stark an Aktualität zugenommen hat. Der Wunsch vieler Ärzte nach einer flexiblen und zukunftsfähigen Praxisorganisation führt dazu, dass Ärzte sich verstärkt nach Alternativen zur herkömmlichen Gemeinschaftspraxis in der Rechtsform der Gesellschaft bürgerlichen Rechts umsehen. Eine geeignete Rechtsform ist hier die Aktiengesellschaft. Der Verfasser beleuchtet nicht nur die Vor- und Nachteile dieser Rechtsform für ambulant tätige Ärzte, sondern geht insbesondere auch auf die gesellschaftsrechtlichen Voraussetzungen ein, die eine Arzt-AG auf Grund berufs- und aktienrechtlicher Vorschriften erfüllen muss.
Aus dem Inhalt: Rechtliche Grundlagen zur Arzt-AG – Anforderungen an die gesellschaftsrechtliche Binnenstruktur der Arzt-AG – Die Regelungen des § 23 a Musterberufsordnung der Ärzte – Das ärztliche Werbeverbot in der AG – Die Firmierung der Arzt-AG – Abrechnungsmöglichkeiten der Arzt-AG gegenüber gesetzlichen und privaten Krankenkassen – Allgemeine Vor- und Nachteile einer Arzt-AG.