Show Less
Restricted access

Der Erwerb landwirtschaftlicher Nutzflächen in Polen durch Ausländer

Unter besonderer Betrachtung des Gesetzes zum Erwerb von Grundstücken durch Ausländer und des Beitritts Polens zur Europäischen Union

Series:

Carl Dohme

Die Arbeit erfasst die polnische Rechtslage zum Immobilienerwerb durch Ausländer in ihrer Gesamtheit und stellt deren Entwicklung von der politischen Wende 1989 bis zum EU-Beitritt Polens dar. Sie erläutert die Bedeutung des freien Immobilienverkehrs im Rechtsgefüge des Gemeinschaftsrechts und prüft die aktuelle polnische Rechtslage insbesondere zum Erwerb von landwirtschaftlichen Flächen durch Ausländer auf ihre Vereinbarkeit mit den gemeinschaftsrechtlichen Vorgaben. Neben einer umfassenden Darstellung der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes zum freien Immobilienverkehr wird auch die Genehmigungspraxis des Innenministers sowie die Rechtsprechung des polnischen Hauptverwaltungsgerichts zum Erwerb von landwirtschaftlichen Grundstücken durch Ausländer in Polen ausführlich beschrieben und einer kritischen Würdigung unterzogen.
Aus dem Inhalt: Das Genehmigungsverfahren und die polnische Rechtsprechung zum Immobilienerwerb durch Ausländer in Polen – Die polnische Gesetzeslage zum Erwerb landwirtschaftlicher Flächen durch Ausländer und deren Vereinbarkeit mit dem Gemeinschaftsrecht – Die Genehmigungspraxis des polnischen Innenministers.